Die Architexterin

Wer keine Worte verlieren will, hat sie meist noch gar nicht gefunden.

(Ernst Reinhardt, Schweizer Publizist und Aphoristiker)

Sprache, in all ihren faszinierenden Facetten, ist seit Jahren mein Metier.

Als Buchhändlerin mit ausgeprägter Leidenschaft für das gedruckte Wort verkaufe ich nicht nur gerne Literatur, sondern verliere auch treffende Worte darüber. Rezensionen und Artikel über das Lesen und die Buchbranche sind regelmäßig auf meinem privaten Literaturblog erschienen, der hier unter „Textatelier“ integriert und fortgeführt werden wird.

An den Universitäten Trier und Nancy II erwarb ich einen Magisterabschluss in den Fächern Französisch und Geschichte. Während der Studienzeit unterstützte ich als wissenschaftliche Hilfskraft Doktoranden im Fach Geschichte mit Lektorat, Recherche und Datenauswertung.

Zwischen Studium und Ausbildung durfte ich dann für einige Monate die Arbeit in einem familiären Publikumsverlag kennenlernen, für den ich zwei recht unterschiedliche Buchprojekte lektorierte (historisches Sachbuch und Krimi-Anthologie). Auch Gutachten zu eingesandten Manuskripten habe ich in dieser Zeit verfasst.

Neben alldem stehen noch ein paar Jahre Büro im Lebenslauf. Zahlreiche Kontakte mit internationaler Kundschaft für Fachzeitschriften erwiesen sich als intensive Schulung in Sachen fremdsprachiger Korrespondenz, Datenbankpflege, Recherche, Excel und, natürlich, interkultureller Kompetenzen.

Flexibilität ist sicherlich eines meiner Markenzeichen. Darüber hinaus stehe ich für 100%ige Genauigkeit und hohe Zuverlässigkeit.

Und nun freue ich mich schon darauf, Sie und Ihre Projekte näher kennenzulernen!

Ihre Architexterin